Die Disziplinen :

Zielspringen/Stil (B1)

Der Fallschirmspringer springt aus einer Höhe von ca. 1500 - 1000 m. In dieser Disziplin öffnet der Springer unmittelbar nach Verlassen des Flugzeuges den Fallschirm und versucht, eine Zielscheibe von ca. 3 cm Durchmesser mit der Fußspitze zu treffen. Dies ist eine Disziplin, die eine gute Technik, Geschicklichkeit und eine gute Analyseféhigkeit fordert.

Stil ist eine Disziplin beim Fallschirmspringen, bei der der Fallschirmspringer die Aufgabe hat, ein vorher festgelegtes Programm, bestehend aus Rückwértssalto, Linksdrehung und Rechtsdrehung, in einer möglichst kurzen Zeit prézise zu fliegen. Hierbei werden Technik und die Genauigkeit der Ausführung bewertet. Der Fallschirmspringer verlésst das Flugzeug in 2500m, nimmt Geschwindigkeit auf und beginnt sein Programm.

Bei WEttbewerben kann ein Athlet beim Zielfliegen oder beim Stil oder auch bei einer Kombination der beiden Disziplinen (Zielspringen und Stil) mitmachen. Es gibt sowohl Einzel- als auch Mannschaftswettbewerbe.

Relativ Work/ Formationsspringen (B2)

In dieser Fallschirmdisziplin springt ein Team, bestehend aus mehreren Springern, aus dem Absetzflugzeug und versucht dann innerhalb einer bestimmten Zeit, möglichst viele Formationen (Figuren) im Freifall zu fliegen. Wer am Ende des Wettkampftages die meisten Punkte hat, gewinnt. Die Mannschaften bestehen aus 4 oder 8 Springern. Die 4er-Mannschaften haben für ihre Formrationen 35 Sekunden Zeit die 8er-Mannschaften 50s. Diese Disziplin ist sehr beliebt.

Kappenrelativ (B3)

Die Fallschirmspringer springen bei 2000m aus dem Absetzflugzeug und bilden Formationen am geöffnetet Fallschirm, in dem sie sich mit den Füßen in anderen Kappen einhéngen. Es gibt verschiedene Programme mit Zeitvorgaben. - Sequenz zur viert: das Ziel ist, eine bestimmte Anzahlen von Figuren zu realisieren. Die Figuren müssen in einer vorgegebenen Zeit so oft wie möglich wiederholt werden- - Rotation zu viert: besteht darin, zu viert einen €žTurm€œ zu bauen, so dass der oberste Fallschirmspringer nach unten fliegt und immer so weiter. Das Ziel ist, in einer vorgegeben Zeit so viele Rotationen wie möglich zu schaffen. - 8er-Formation: das Ziel ist, eine Figur zu acht aufzubauen.

Free Fly (B4)

Im freien Fall werden Figuren auf den drei Achsen realisiert (z.B. Headdown oder Sitfly). Die Fallschirmspringer springen alleine oder in Gruppen.

Wing Suit

Das Ziel dieser Disziplin ist, mit einem speziellen Flügelanzug mit Stofffléchen zwischen Armen und Beinen möglichst weit und möglichst lange zu fliegen.