Flieger :

2 Pilatus Porter mit jeweils 10 Plétzen
- Pilatus F-GRVZ B2H4 A27, 10 Plétze - sténdig.
- Pilatus F-HBSF B2H4 A34, 10 Plétze €“ zur Verstérkung.

Packzone :

Der Hangar vefügt über eine große Packzone und Haken für die Schüler.
Die Fortgeschrittenen und Tandems verfügen über eine eigene Zone.
Plan des Vereins : Hier klicken.

Die Fallschirme :

Ungeféhr 40 Fallschirme warten im CERP auf Sie ::
Gurtzeug von Atom, Advance, ausgestattet mit Vigil oder Cypres und folgende Kappen: Electra, Prima oder Foil (Formationskappen).

Die Accessoires :

Sprungoveralls, Höhenmesser, Brillen, Wingsuit...
Die ganze Bandbreite an Zubehör ist verfügbar und Wingsuits können gegen eine geringe Gebühr geliehen werden.

Theoretische Ausbildung :

Die notwendige theoretische Ausbildung dür die verschiedenen « Brevets » findet im Unterrichtsraum statt, mit Blick auf das Gelénde.
Außerdem stehen mehrere Videoréume für die Nachbesprechungen zur Verfügung.

Ein Riesenbildschirm im hanger steht zur pédagogischen Unterstützung zur Verfügung.

Nach der Theorie bieten wir Ihnen praktische Ubungen am Boden an, z.B. mit einem aufgehéngten Gurtzeug dür Anfénger und einer Pilatus-Tür für alle.

Eine überdimensionale Luftaufnahme der Sprungzone ist im Hangar angebracht, um die Orientierung zu vereinfachen.

Das Sprunggelénde :

Eine große Sprungzone mit einer Markierung aus Beton, einer aus Schaumstofff und einer aufblasbaren Markierung inklusive einer elektronischen Platte mit 3cm Durchmesser für diejenigen, die das Zielspringen praktizieren.